Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Waveboards – die wendigen Boards für die Straßen

WaveboardsSollten Sie sich ein besonderes Skateboard kaufen wollen, bei dem Sie niemals die Füße während der Fahrt absetzen müssen, dann kann das Waveboard ideal für Sie sein. Das Waveboard zeichnet sich dadurch aus, dass Sie das Board allein durch Ihre Körperbewegung und der Verlagerung des Gewichts steuern. Für Tricks kann das Waveboard ebenfalls genutzt werden, obgleich Tricks für Fortgeschrittene gedacht sind, während das Waveboard für Anfänger eher für einfache Fahrten gedacht ist. Wie Sie das sogenannte Original Streetsurfing durchführen und welche Merkmale das Waveboard noch so aufweist, sehen Sie in einem separaten Waveboard Test .

Waveboard Test 2018

Ergebnisse 1 - 7 von 7

sortieren nach:

Was ist ein Waveboard?

WaveboardsAuch wenn das Waveboard streng genommen in die Kategorie der Skateboards gehört, hat es optisch nur wenige Gemeinsamkeiten mit dem klassischen Skateboard. Das klassische Skateboard besteht aus einem Deck, vier Rollen und zwei Achsen. Das Waveboard – egal ob Profi Waveboard oder Waveboard für Anfänger – besteht aus zwei Decks, die mit einer flexiblen Verbindung verbunden sind.

Zudem hat das Waveboard keine vier Rollen, sondern nur zwei Rollen. Die flexible Verbindung zwischen den beiden Decks kann unterschiedlich ausfallen. Für Anfänger werden gern einfache Torsionsstangen aus Metall benutzt. Wer etwas mehr Geld in die Hand nehmen möchte, kann sich die Torsionsstange sparen. Hersteller setzen bei hochwertigen Waveboards auf eine Kunststoffverbindung, die enorm flexibel ist.

Das Waveboard wird nicht mit dem Aufsetzen der Füße angetrieben. Sie erhalten Geschwindigkeit auf dem Waveboard, indem Sie Ihren ganzen Körper einsetzen. Sie versetzen die beiden Decks und erzeugen somit einen Vortrieb. Tipps zur Fahrt können Sie einem Waveboard Test entnehmen. Gerade für Anfänger ist das Waveboard nicht gerade einfach zu bedienen. Es benötigt einige Stunden, bis sie die grundsätzliche Bewegung vom Original Streetsurfing verinnerlicht haben. Danach werden Sie die Bewegung auf dem Streetboard aber so schnell nicht mehr verlernen.

Produkt Waveboard
Bekannte Hersteller Oxelo, Razor, Maxboard, uvm.
Einsatzbereich Original Streetsurfing

Welche Merkmale muss ein Waveboard aufweisen?

Wie bereits erwähnt, besteht das Waveboard nicht aus einem Deck, sondern aus zwei Decks, die mit einer Stange oder einem flexiblen Material miteinander verbunden sind. Und hier gibt es auch erste Hinweise darauf, wie hochwertig ein Waveboard sein kann. Ein Waveboard für Kinder oder ein Waveboard für Anfänger wird gern mit einer klassischen Torsionsstange verbaut. Die Torsionsstange erlaubt, dass sich die einzelnen Decks unabhängig voneinander neigen können. Die Neigung ist wichtig, damit ein Vortrieb erzeugt werden kann. Ein Waveboard für Kinder muss in erster Linie günstig zu kaufen sein. Aus diesem Grund wird die Stange noch gern verwendet. Nachteilig ist laut einiger Erfahrungen allerdings der Verschleiß. Die Stange kann rosten, kann klappern und kann sogar im schlimmsten Fall brechen. Daher ist das Modell zwar für Mädchen und Jungen gleichermaßen geeignet, für den Profi ist es aber weniger zu empfehlen.

Als Profi Waveboard wird das Streetboard mit einer flexiblen Verbindung bezeichnet. Hersteller verwenden hier gern Kunststoffe, die so hochwertig verarbeitet sind, dass sie einerseits nicht brechen können, auf der anderen Seite aber auch so flexibel sind, dass sich beide Decks unabhängig voneinander neigen können. Der Hersteller Maxboard verwendet solch ein Material seit Jahren und mittlerweile hat sich dieses Material als Standard beim Profi Waveboard etabliert. Das Deck ist somit unempfindlicher, klappert nicht und Sie werden feststellen, dass die Fahrt wesentlich weicher ist. Leider hat solch ein Material auch ihren Preis. Im direkten Preisvergleich sind solche Waveboards immer teurer, als wenn Sie Waveboards mit Torsionsstange kaufen würden.

Haben Sie sich um das Deck gekümmert, kommt es im nächsten Moment auf die Achsen und die Rollen an. Die Achsen und Rollen sind oft gemeinsam zu kaufen und unterscheiden sich ebenfalls vom normalen Skateboard. Die Achsen beim Skateboard sind starr und lassen sich meist nur nach links und rechts neigen. Die Achsen vom Waveboard müssen sich in sämtliche Richtungen neigen lassen und erlauben auch Drehungen. Das ist immens wichtig, denn ansonsten könnten Sie keine Waveboard-Bewegung mit dem Körper durchführen.

Übrigens: Die Rollen sind sehr ähnlich zu den Rollen der Skateboards. Hier sollten Sie auch darauf achten, dass die Rollen gute Kugellager haben. Das ist sehr wichtig, denn wenn die Kugellager einmal stocken sollten, würden Sie sich schnell verletzen können. Gute Kugellager vermeiden das. Schauen Sie sich in einem Waveboard Test die einzelnen Rollen und Kugellager genau an, bevor Sie sich für Ihren Waveboard Testsieger entscheiden.

Vor- und Nachteile eines Waveboards

  • fließende Bewegung
  • effektives Ganzkörpertraining
  • Fahren ohne Aufsetzen von Füßen
  • schwierig zu erlernen

Wie finden Sie das passende Waveboard?

Ein Waveboard kann für Mädchen, für Jungen oder auch für Erwachsene sein. Zwar werden Waveboards oft für Kinder verkauft, doch gibt es auch genügend Erwachsene, die sich mit der Funsportart beschäftigen. Waveboards imitieren das Surfen auf der Straße und ähneln somit den Longboards. Beim Longboard erleben Sie eine sanfte und weiche Fahrweise, was auch beim Waveboard der Fall ist. Beim Longboard müssen Sie den Vortrieb aber durch das Absetzen der Füße erreichen – das Waveboard erreicht die Vorwärtsbewegung durch das Verdrehen der Fußplatten. Das geschieht, ohne dass Sie jemals einen Fuß absetzen müssen. Das Stoppen oder Bremsen mit dem Waveboard schaffen Sie, indem Sie Bewegungen vom Snowboard imitieren und das Board quer zur Fahrtrichtung bewegen. Das erfordert allerdings etwas Übung.

Wie finden Sie aber jetzt das richtige Waveboard? Wer ein Profi Waveboard mit flexibler Verbindung sucht, kommt um den Hersteller Maxboard nicht herum. Dieser Hersteller bietet die besten Waveboards in diesem Bereich an. Zudem war er der Vorreiter in diesem Segment. Maxboard bietet zahlreiche Decks, Achsen und Rollen an, sodass Sie Ihr Waveboard selbst zusammenstellen können oder vordefinierte Waveboards komplett kaufen können. Wer ein Waveboard komplett kaufen will, dafür aber nicht viel Geld ausgeben möchte, kann sich die Angebote im Skateboard Shop anschauen. Hier finden Sie in einem Preisvergleich den besten Preis – oft auch im Sale. Ein Komplettboard kann für Kinder oder Erwachsene bestellt werden. Je geringer der Preis, desto höher ist aber die Wahrscheinlichkeit, dass Sie ein Waveboard mit klassischer Torsionsstange erhalten. Mittlerweile ist die Stange nicht mehr zeitgemäß, kann aber laut einem Waveboard Test ideal für Anfänger sein, die das Waveboard erst einmal kennenlernen wollen. Die Empfehlung vom Profi tendiert aber zum Modell mit flexibler Verbindung.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen