Mike Jucker Hawaii Makaha Longboard Test

Mike Jucker Hawaii Makaha

Mike Jucker Hawaii Makaha

Unsere Einschätzung

Mike Jucker Hawaii Makaha Test

<a href="https://www.longboard-einsteiger.de/mike-jucker-hawaii/makaha/"><img src="https://www.longboard-einsteiger.de/wp-content/uploads/awards/1103.png" alt="Mike Jucker Hawaii Makaha" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Handhabung
Preis-Leistung

Merkmale

  • Allrounder-Board
  • Bis zu 75 kg belastbar
  • 5 Schichten kanadischer Ahorn und 2 Schichten Bambus

Vorteile

  • Style
  • Fahreigenschaften
  • Verarbeitung
  • Robust

Technische Daten

MarkeMike Jucker Hawaii
ModellMakaha
Aktueller Preisca. 140 Euro

Mike Jucker Hawaii hat mit dem Modell Makaha ein Allrounder-Longboard im Programm, dessen Deck aus 5 Schichten kanadischem Ahorn und 2 Schichten Bambus (oberste und unterste Schicht jeweils Bambus) besteht. Außerdem wurde ein ABEC 5 chrome Kugellager verbaut.

Mike Jucker Hawaii Makaha bei Amazon

  • Mike Jucker Hawaii Makaha jetzt bei Amazon.de bestellen
139,95 €

Ausstattung

Das Makaha aus dem Hause Mike Jucker Hawaii ist ein Longboard aus Bambus mit Laserlogo, das sicherlich eines der schönsten Longboards auf dem Markt ist – derzeit. Das Board hat eine Länge von 106.7 cm / 42 inch und eine Breite von 22.9 cm / 9 inch, das Deck besteht aus 5 Schichten kanadischem Ahorn und 2 Schichten Bambus. Darüber hinaus wurden schwarze Wheels 69mm-55mm SHR 78a, das ABEC 5 chrome Kugellager, schwarze Kingpin sowie schwarze hexagon Schrauben verbaut. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Handhabung

Das Makaha eignet sich bedingt für Downhill, hundertprozentig aber für Freeride, Cruisen, Dancen etc. Auf dem Deck hat man einen super Grip, damit man ordentlich pushen kann, zudem ist die Lenkung in Ordnung, berichten Käufer in den Bewertungen auf Amazon. Gleiches treffe auch auf die Lager zu. Um von A nach B zu kommen, ist das Mike Jucker Hawaii perfekt, denn es ist äußerst gutmütig, wie es heißt.

Aufgrund der weichen Achsen und Wheels ist das Board aber für Downhill nur bedingt geeignet, denn bei hohen Geschwindigkeiten soll das Board unruhig werden. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man das Mike Jucker Hawaii für 140 Euro im Online-Shop von Amazon. Der Preis ist traumhaft schön, wenn man das mal so sagen darf. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Fazit

Beim Makaha von Mike Jucker Hawaii handelt es sich um ein rundum gelungenes Board, das sich für viele Einsatzgebiete eignet und auch von Anfängern gefahren werden kann, da es ruhig und sauber auf der Straße liegt. Nur für schnelle Fahrten wie beim Downhill (jenseits der 30 km/h) eignet es sich nicht. Wir vergeben aufgrund von Kundenmeinungen und Produktbeschreibung insgesamt 4.5 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 136 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 4.6 Sterne vergeben.

5 Kommentare und Erfahrungen

  1. np am 30. Januar 2015

    cool

    Antworten
  2. Mrchinchiller am 22. August 2015

    ich bin 1,65 groß und wiege ca.70 kg
    ich habe gelesen das das longbord sich bei über 50kg verbiegen soll.

    Antworten
    • longboard-einsteiger.de am 23. August 2015

      Hallo,

      dem sollte nicht so sein, denn es ist bis 75 kg zugelassen.

      Ihr Team von Longobard-Einsteiger.de

      Antworten
  3. Nati am 23. August 2015

    Wo kann ich die Belastungsgrenzen von Longboards nachlesen? Ich wiege 75 kg, und lese überall das das zu viel ist. Kann ich also kein Longboard fahren?

    Antworten
    • Oliver am 8. August 2016

      Doch kannst du, es kommt nur auf die Flex-Stufe an.
      Je höher die Flex-Stufe um so weiter biegt sich das Brett. bei einem Gewicht von 75 Kg. empfehle ich dir ein Longboard mit Flex oder ein so genanntes Stiff-Longboard was meines Wissens keine Begrenzung hat.

      Antworten

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Mike Jucker Hawaii Makaha gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?