Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Longboard und gesundheitliche Einschränkungen – was ist möglich?

Apollo LongboardsImmer wieder sind junge und ältere Menschen auf vier Rollen unterwegs und die sportliche Betätigung scheint tatsächlich richtig Spaß zu machen. Es wird auf dem Longboard durch die Stadt gecruist oder sich sogar darin versucht, downhill eine Bergstraße mit Speed hinunterzufahren. Dieser Sport wird sehr schnell damit abgetan, dass er nur etwas für gesunde Menschen ist, die keine Einschränkungen haben und sehr beweglich sind. Diese Annahme ist aber nicht ganz richtig. Denn Longboard fahren ist ein Sport für jeden, der ein wenig Sport in den Alltag integrieren möchte. Sie kommen nicht nur besonders lässig ans Ziel, sondern haben durch das Brett mit vier Rollen eine gute Alternative zum Laufen oder Radfahren. Gesundheitliche Probleme und Einschränkungen durch beispielsweise Arthrose sind kein Hindernis, wenn Sie es richtig anfangen.  Denn Longboard fahren ist gut für die mentale und körperliche  Fitness und baut gleichzeitig Muskeln auf.

Longboard fahren bei Rücken- und Gelenkschmerzen

Longboard und gesundheitliche Einschränkungen – was ist möglich?Wenn Sie über Sportarten nachdenken, die bei Rücken- und Gelenkbeschwerden helfen, fallen Ihnen garantiert zuerst spezielle gelenkschonende Übungen und Rückenschule ein. Aber auch  Longboarden ist ideal, um den Körper zu stärken. Das Fahren mit einem Longboard führt ganz automatisch zum Aufbau der Beinmuskulatur und zur Stabilisierung der Rumpfmuskulatur. Mehr Muskeln stärken den gesamten Körper, entlasten die Gelenke und Wirbelsäule und führen letztendlich dazu, dass weniger Schmerzen entstehen.

» Mehr Informationen

Das passiert im Körper:  Die einmal aufgebaute Körperspannung wird beim Fahren konsequent gehalten, damit Sie im Gleichgewicht bleiben können. Und genau diese Anspannung stärkt die Muskeln im Rumpfbereich. Um sich mit dem Longboard fortzubewegen, gehen Sie leicht in die Hocke und stoßen sich mit einem Bein vom Boden ab. So trainieren Sie Ihre Beine und das Gesäß, ähnlich wie beim Skifahren.

Wer unter Gelenk- und Rückenbeschwerden leidet, sollte es mit dem Training auf dem Longboard nicht übertreiben, sondern langsam anfangen. Ist bereits etwas Übung und ein sicherer Stand auf dem Brett vorhanden, können Sie beim Fahren häufiger das Bein zum Abstoßen wechseln. Damit belasten Sie beide Seiten gleich stark. Longboard fahren ist gesund und hält fit.

Vor- und Nachteile vom Longboard fahren

  • Verbesserung des Gleichgewichtssinns
  • bessere Koordination
  • bessere Ausdauer
  • starke Muskeln
  • guter Schutz vor Verletzungen
  • Steigerung der mentalen Fitness
  • höhere Verletzungsgefahr als bei anderen rücken- und gelenkschonenden Sportarten
  • braucht Zeit zum Lernen

Warum ist Gleichgewicht und Ausdauer bei gesundheitlichen Einschränkungen wichtig

Wer unter Schmerzen leidet, beschränkt die Bewegungen im Alltag nur auf das nötigste. Doch damit wird meist das Gegenteil erreicht, weil sich der Körper in eine Schonhaltung begibt. Es fällt Ihnen deutlich schwerer, wenn Sie sich bewegen wollen und es fehlt Ihnen die Ausdauer, einen längeren Weg zurückzulegen, ohne hinter Puste zu kommen. Entscheiden Sie sich dazu, Ihren Körper zu stärken und ihn mit Longboarden zu fordern, verbessern Sie ganz automatisch die Ausdauer, Koordination und den Gleichgewichtssinn. Plötzlich kommen Ihnen Wege nicht mehr so lang und anstrengend vor und der nächste Sprint zur Bahn oder zum Bus kommt Ihnen wie ein lässiger Spaziergang vor. Warum ist aber der Gleichgewichtssinn so wichtig und wie wirkt sich dieser auf gesundheitliche Einschränkungen aus? Ganz einfach:

» Mehr Informationen
  • Eine starke Muskulatur arbeitet besser zusammen
  • Starke Muskeln bieten Schutz vor Verletzungen und entlastet die Gelenke
  • Durch körperliche Bewegung erhöht sich die Gehirnaktivität

Das mag sich im ersten Moment in Verbindung mit körperlichen Einschränkungen etwas komisch anhören. Doch grundsätzlich hängen alle Faktoren zusammen und sorgen dafür, dass Sie sich besser fühlen und beweglich bleiben. Zum besseren Verständnis:

Gleichgewicht und starke Muskeln – besseres Zusammenspiel

Indem Sie regelmäßig den Gleichgewichtssinn trainieren, verbessern Sie das Zusammenspiel der Muskulatur. Da beim Longboard fahren der Gleichgewichtssinn ordentlich in Anspruch genommen wird, trainieren Sie die sogenannte intermuskuläre Koordination ganz automatisch mit. Das bedeutet, dass die Muskeln nicht nur wachsen, sondern in sich stabil werden und damit zum Beispiel die Kniegelenke bei Arthrose entlasten.

» Mehr Informationen

Ausgeprägter Gleichgewichtssinn – Schutz vor Verletzungen

Ein ausgeprägter Gleichgewichtssinn schützt Sie natürlich vor Verletzungen, da Sie in brenzligen Situation sofort und ganz automatisch gegensteuern. Damit vermeiden Sie Stürze. Auf der anderen Seite bieten starke Muskeln eine gute Abfederung. Ein möglicher Sturz fällt nicht mehr ganz so schlimm aus und zieht nicht ganz so gravierende Verletzungen nach sich.

» Mehr Informationen

Longboard fahren für die mentale Fitness

Durch das Zusammenspiel von Muskeln, Bändern, Sehnen, Nerven und die Koordination wird die Gehirnaktivität angeregt. Longboardfahren wirkt sich dementsprechend nicht nur auf die körperliche Verfassung bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates aus, sondern sorgt gleichzeitig für mehr mentale Fitness.

» Mehr Informationen

Das richtige Longboard bei gesundheitlichen Einschränkungen wählen

Auch wenn Sie bisher noch nie auf einem Brett mit Rollen gestanden haben, können Sie sich ruhig auf ein Longboard stellen. Das Brett bei einem Longboard ist deutlich länger als bei einem Skateboard, wodurch sich eine höhere Stabilität und mehr Sicherheit einstellen. Durch den längeren Radstand, die breiteren Rollen und den Abstand zwischen den Achsen lässt sich ein Longboard ruhiger lenken und ohne große Anstrengungen für längere Strecken nutzen.

» Mehr Informationen

Machen Sie nicht den Fehler und greifen Sie zu einem ungeeigneten Longboard, nur weil es gerade günstig ist. Qualitativ hochwertige Modelle liegen preislich zwischen 150 und 180 Euro und bieten Ihnen hochwertige, langlebige Achsen, gute Rollen und dadurch ein  optimales Fahrverhalten.

Longboards für Einsteiger zum entspannten Fahren sind:

Tipp: Als Anfänger, der gleichzeitig auch mit körperlichen Einschränkungen zu kämpfen hat, ist Longboardfahren im Vergleich zu anderen Sportarten relativ leicht erlernbar.

Wie schnell es Ihnen gelingt mit dem Longboard zu fahren, hängt maßgeblich mit der Qualität des gewählten Modells zusammen. Folgende Eigenschaften sollte das Longboard besitzen:

  • möglichst breites Deck mit ausreichend Platz
  • weiche Rollen für eine optimale Bodenhaftung
  • Drop-Through-Montage für möglichst tiefe Bodenlage

Longboardfahren mit körperlichen Einschränkungen – wie geht es richtig?

Zuerst ist einmal wichtig, dass Sie Anfängerfehler vermeiden. Suchen Sie sich eine geeignete Strecke aus und üben Sie Schritt für Schritt das Fahren auf dem Longboard. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Darum üben Sie vernünftig und kontinuierlich. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn es nicht gleich funktioniert. Gerade wenn Sie lange keinen Sport mehr betrieben haben, sollten Sie folgende Punkte in der Tabelle berücksichtigen:

» Mehr Informationen
Maßnahmen Auswirkungen
  • Vor dem Longboardfahren die Muskeln aufwärmen
  • Langsam anfangen
  • Richtige Körperhaltung
  • Richtiger Neigungswinkel Oberkörper
  • Richtiges Schuhwerk
  • Muskeln werden auf die neue Belastung vorbereitet
  • Gefühl für das Longboard bekommen
  • Sorgt für Entlastung
  • Unterstützt das Gleichgewicht
  • Perfekter Halt auf dem Longboard

TIPP: Suchen Sie sich für die Anfangszeit eine glatte, gut asphaltierte Strecke zum Üben, damit Sie sich voll und ganz auf die richtige Be- und Entlastung des Körpers konzentrieren können. So lernen Sie schnell die Kontrolle über das Board und können trotz körperlicher Einschränkung Longboard fahren möglich machen.

Bildnachweise: Adobe Stock / Kaponia Aliaksei, Amazon / Apollo

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Longboard und gesundheitliche Einschränkungen – was ist möglich?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen