Shlongboard – die etwas andere Version des Longboards

downhill-longboards2Shlongboard? Noch nie gehört? Oder irgendwo am Rande aufgeschnappt ohne recht zu wissen, worum es geht? Wir haben uns ein wenig mit der Thematik beschäftigt und uns für Sie umgesehen, was ein Shlongboard eigentlich ist, welchen Nutzen es hat und wo es diese besonderen Boards zu kaufen gibt. Dabei sind wir auf einige interessante Details gestoßen, die sicher auch für Sie spannend sein können.

Was ist ein Shlongboard

Longboards

Bei dem Shlongboard handelt es sich, wie der Name bereits vermuten lässt, um eine Kombination von einem Skateboard und einem anderen Longboard-Typ.

Sind Longboards wegen des besonderen Fahrgefühls und damit einhergehenden Disziplinen eine tolle Alternativezu Skateboards, sind Shlongboards vor allem für außergewöhnliche Tricks auf Basis von festen Achsen geeignet.

Dabei ist eine genaue Defintion des Begriffs oder Beschreibung des Brettes nicht möglich, da es sich bei einem Shlongboard immer um ein selbst zusammen gestelltes, individuell auf die eigenen Anforderungen abgestimmtes Modell handelt.

Tipp! Wer sich also darüber informieren möchte, findet in entsprechenden Foren eher Inspirationen und Hilfestellungen, als etwa im Online-Shop oder auf den gängigen Testportalen.

Was brauche ich für ein Shlongboard?

Da es sich um Eigenkreationen handelt, ist der Erwerb eines Shlongboards weder im Einzelhandel, noch im Online-Shop möglich. Damit Sie sich selbst oder auch Ihren Kindern ein eigenes Shlongboard bauen können, sollten Sie sich mit dem Aufbau und den Einzelteilen eines Skateboards und eines Longboards auseinander setzen. Für ein Shlongboard werden sowohl die

  • Achsen eines Skateboards, auch Trucks genannt,
  • und das Deck eines Longboardes gebraucht.

Wer alles komplett selbst machen möchte, hat natürlich auch die Möglichkeit, das Deck des Skateboards auf eine gewünschte Länge zu verlängern, sollte hierfür aber das nötige Know-How mitbringen, damit das Deck das Gewicht des Skaters auch wirklich trägt und das Brett noch steuerbar ist. Die Wahl der Achsen ist Geschmackssache und richtet sich nach den gesetzten Anforderungen an das Brett.

Um einen ersten Einblick zu gewinnen, nutzen Sie ruhig die Erfahrungen und Erfahrungsberichte von anderen Boardern, die schon selbst eines oder mehrere Shlongboards gebaut haben und lassen Sie sich von deren Erfahrungen und Empfehlungen bei der Zusammenstellung Ihres Shlongboardes inspirieren.

In gutes Zubehör investieren

Ein komplett zusammengestelltes Shlongboard kann nicht im Einzelhandel oder im Online-Shop bestellt werden. Die passenden Teile, wie

  • Decks
  • Achsen
  • Rollen
  • Aufkleber

und weiteres Zubehör können entweder im Online Shop bestellt oder direkt im Skate-Shop gekauft werden. Ein Preisvergleich hilft dabei, das günstigste Angebot zu finden und die beste Auswahl in passender Qualität zu treffen. Auch die Kombination von neuen Materialien mit Einzelteilen von alten Skate- und Longboards ist möglich. Für die ersten Testbauten eignen sich insbesondere Flohmarkt- und Garagenfunde sehr gut, um sich mit den Einzelteilen vertraut zu machen.

Welche Faktoren Sie beim Kauf von Zubehör beachten sollten

Bauteil Rollen Achsen Kugellager
Rollen
  • Größe
  • Härte
  • Kontaktfläche
  • Rollenkern
  • Rollenkante
  • Herstellung
  • Position
  • Linkgummis
  • Material der Bälle
  • Anzahl der Bälle
  • Pflegeaufwand

Vor- und Nachteile von Shlongboards

  • individueller Zusammenbau je nach Vorlieben und Interessen
  • unzählige Decks und Trucks in Online-Shops erhältlich
  • am Ende haben Sie ein einzigartiges Board
  • für den Bau ist einige Erfahrung notwendig

Für wen eignet sich das Shlongboard?

Ein Shlongboard ist ein Unikat und eignet sich daher logischerweise ganz besonders für denjenigen, für den es entworfen worden ist. Generell lässt sich jedoch sagen, dass diese Sonderform an Brettern sich sehr für Kinder und Anfänger eignet, da die festen Achsen für ein geringeres Verletzungsrisiko als die flexiblen Trucks bei einem Skateboard sorgen. Auch nimmt es nicht so viel Schwung auf, wie einfaches Longboard und da Fahrtempo ist leichter zu drosseln, zumal ein Pushen mit dem Fuß erforderlich ist.

Damit ist es der ideale Einstieg für Skate-Anfänger jeden Alters. Zugleich bietet ein Shlongboard die Möglichkeit, ein Brett ganz nach den eigenen Wünschen und Anforderungen zusammen zu stellen und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Das macht die Shlongboards auch für routinierte Skater interessant.

Neuen Kommentar verfassen