Cruiser – der Klassiker für die Straße

CruiserDas Skateboard hat ausgedient, denn jetzt kommt das Surffeeling auch auf die Straße. Das Longboard ist die perfekte Grundlage für aufregende und spannende Moves auf der Straße oder auch auf der Halfpipe. Egal, ob sie Anfänger oder vielleicht auch schon fortgeschritten sind – die wichtigste Grundlage für einen gelungenen Auftritt ist natürlich das Board selbst. Zum Cruising lohnt es sich, eine klassische Ausführung zu wählen.

Cruiser Test 2017

Ergebnisse 1 - 33 von 33

sortieren nach:

Raster Liste

Cruisen und Spaß haben

CruiserWer sich zum ersten Mal mit dem Thema Longboard beschäftigt, der wird schnell merken, dass es verschiedene Fahrtechniken und Fahrstile gibt, die auch das eine oder andere Deck bevorzugen. Die Decks sind dabei die oberen Bereiche des Boards, also der Teil, wo ihre Füße drauf stehen. Während das klassische Longboard vor allem zum Cruisen geeignet ist, braucht ein Carver-Board die eine oder andere Aussparung, damit sie besser in die Kurven gehen können. Cruiserboards sind also die Klassiker. Sie können mit Hilfe von Cruiserboards einfach nur durch die Straßen fahren und ihre Wege schneller zurücklegen. Sie können aber auch als Cruiser richtig Sport machen, Moves üben und das Cruising zu ihrer Leidenschaft werden lassen. Der Trick beim Cruising Board ist es, mit dem Körper für Bewegung zu sorgen. Es ist nicht wie bei einem klassischen Skateboard, wo mit den Beinen immer wieder Schwung geholt wird. Stattdessen stehen beide Beine auf dem Cruising Board und der Körper sorgt mit geschmeidigen Bewegungen dafür, dass sich das Cruising Board in Bewegung setzt.

Worauf ist bei der Auswahl zu achten?

Möchten sie sich eines der Cruiser Longboards zulegen, dann stellen sie sich vielleicht die Frage, was beim Kauf wichtig ist. Gerade bei der Entscheidung für ein klassisches Board ist die Auswahl groß. Setzen sie hier auf folgende Details:

  • Entscheiden sie sich für ein Board, das ihnen gefällt
  • Achten sie auf ein breites Deck, damit sie ausreichend Halt haben
  • Setzen sie auf wendige aber dennoch feste Achsen
  • Achten sie darauf, dass sich die Decks auswechseln lassen

Gerade für Anfänger sind Komplett Sets die beste Wahl. Das bedeutet, sie kaufen ein komplettes Board mit Rollen, Deck und Achsen. Zum besseren Verständnis: Sie können die Teile auch einzeln kaufen. Der Unterschied dabei ist, dass sie sich ihren Street Cruiser so zusammenstellen, wie sie möchten. Gerade als Anfänger lohnt sich dies meist jedoch nicht. Besser ist es, gleich in ein Cruiser Longboard zu investieren, das auf Wunsch auch individuell verändert werden kann. So können sie immer wieder ein andere Board Deck einsetzen und für Abwechslung sagen oder auch andere Rollen kaufen und ihre Cruiser Longboards auf diese Weise anpassen.

Cruising für Fortgeschrittene – auf das Zubehör kommt es an

Vielleicht haben sie schon einen Cruiser zuhause und möchtest diesen mit dem passenden Zubehör ein wenig aufpeppen. Möglicherweise wollen sie aber auch ein neues Longboard Deck anbringen oder ihre Kugellager auswechseln. Das Positive an Kugellagern ist, dass sie in der Regel bei jedem Longboard Cruiser einsetzbar sind. Geht eines ihrer Kugellager kaputt, brauchen sie daher nicht auf besonderes Zubehör oder Ersatzteile achten. Anders ist es bei weiterem Zubehör.

Für einen festen Stand gibt es das Griptape. Mit dem Tape können sie ihr Deck beim Board umwickeln. Das Griptape ist eine Klebefolie. Sie überzieht ihr Board Deck mit einem rutschfesten Grund. Dennoch ist es immer wichtig, festes Schuhwerk zu tragen, um den Halt noch zu stärken. Sie können auch zu Griplack greifen und den Longboard Cruiser auf diese Weise aufpeppen. Der Lack ist durchsichtig und verhindert so nicht den Blick auf das ausgewählte Bild auf ihrem City Cruiser.

Die Street Cruiser im Test

Ganz egal, ob sie als Anfänger oder Fortgeschrittener im Cruising ein neues Board kaufen möchten – achten sie auf Qualität. Beim Streetboarding in der City können sie es nicht gebrauchen, dass ihr Board ausbricht oder sie es nicht unter Kontrolle bekommen können. Der Cruiser im Test sollte also die erste Anlaufstelle für sie sein. Grundsätzlich ist immer auch eine Kaufberatung ein wichtiger Punkt, der in Betracht gezogen werden sollte. Die Kaufberatung kann ihnen dabei helfen, den passenden Cruiser zu finden. Hier sehen sie, welches Longboard Deck zu ihnen passt und was noch an Zubehör gebraucht wird. Im Testbericht können sie sich über die Ergebnisse für die verschiedenen Angebote informieren. Besonders bekannte Hersteller sind beispielsweise Globe oder auch Loaded. Aber es gibt auch andere Hersteller auf dem Markt. Achten sie auf den Testsieger im Testbericht und sehen sie diesen als Empfehlungen an. Auch andere Boards für Cruiser können durchaus gute Bewertungen erhalten. Nutzen sie die Erfahrungen von Cruisern, die bereits länger mit dem Longboard unterwegs sind. Erfahrungsberichte finden sich im Cruiser Shop zu den Produkten oder auch in Foren.

Günstig gute Boards kaufen

Billig und gut ist durchaus eine Kombination, die möglich ist. Die beste Grundlage, um auf die Suche nach einem Cruiser zu gehen, ist der Preisvergleich. In dem Vergleich werden die Angebote der einzelnen Shops überprüft und die Preise gegenüber gestellt. Möchten sie einen Cruiser kaufen, so können sie hier im Online Shop auf die Suche gehen und günstig bestellen. Wir haben für sie ebenfalls einige Angebote zusammengestellt, die inklusive Versand einen guten Preis bieten und auch durchaus für Anfänger gut geeignet sind.